Stangendichtungen (für Hydraulik – und Pneumatik)

Print Friendly, PDF & Email

Stangendichtungen (für Hydraulik – und Pneumatik)

Stangendichtungen (für Hydraulik – und Pneumatik)

Stangendichtungen in Pneumatik- und Hydraulikzylindern haben die Aufgabe, die Kolbenstange gegen die Zylinderwandung abzudichten um den Übertritt des unter Druck stehenden Betriebsmediums zur drucklosen Seite zu vermeiden.

Die Auswahl der geeigneten Dichtung ist abhängig von der Arbeitsweise des Zylinders. Je nach Anwendung kommen einfach- oder doppeltwirkende Stangendichtungen zum Einsatz. Lieferbar sind alle gängigen Profile für den Einsatz in der Hydraulik und Pneumatik (vom Lippenring bis zur Kompaktdichtung).

Bevorzugte Werkstoffe sind NBR, NBR/GEWEBE, FPM, PTFE und PU (Polyurethan). Je nach Anwendungsbereich geeignet zum Einsatz für Drücke bis 400 bar. Weitere Sonderwerkstoffe wie EPDM, MVQ, FFKM oder auch für höhere Drücke sind auf Anfrage lieferbar.