Aseptik Dichtungen

Print Friendly, PDF & Email

Aseptik Dichtungen

Aseptik Dichtungen

Aseptik Dichtungen werden speziell in Rohrverbindungen im Bereich der Lebensmittel- , Getränke- und Pharmaindustrie, sowie der Biotechnologie eingesetzt.

Je nach Einsatz müssen die Dichtungen den Anforderungen / Konformitäten verschiedener nationaler und internationaler Normen, wie z.B.: FDA 21 CFR 177.2600, 21 CFR 177.2400, 21 CFR 177.1550 , BfR XXI bzw. XV,
EG Verordnung 1935/2004, USP Class VI, 3A-Sanitary Standard entsprechen.

Bei Dichtringen die in der Lebensmittel-, Getränke und Pharmaindustrie eingesetzt werden, spielt die Medienbeständigkeit eine wichtige Rolle. Die z. B. bei O-Ringen eingesetzten Elastomerwerkstoffe, müssen gegenüber ätherischen Ölen, Aromastoffen oder fetthaltigen Medien beständig sein.

Außerdem müssen die Dichtungen CIP– und SIP– Prozesse , sowie verkürzte Reinigungszyklen mit immer aggressiveren Desinfektions- und Reinigungsmitteln, oder Sterilisationsprozesse mit Heißwasserdampf überstehen.

Im Bereich der Rohrverbindungen können wir Ihnen zur Zeit fünf verschiedene Arten von Dichtelementen anbieten.

– Clampdichtungen nach DIN 32676, ISO 1127, ISO 2857 und ASME BPE Standard
– Flachdichtungen nach DIN 28091-2 und 28091-3, sowie Flachdichtungsbänder
– Milchrohrverschraubungsringe nach DIN 11851
– O-Ringe für Aseptik Hygiene Flanschverbindungen nach DIN 11864, 11863, ISO und ASME
– SMS Dichtungen, nach schwedischem Standard SMS 1145

– Metall detektierbare Dichtungen

Aseptische Dichtungen sind vorzugsweise in den Werkstoffen : NBR, EPDM, FPM, MVQ, FFKM (Perfluorkautschuk) als Sonderanfertigung, mit FEP oder PFA Ummantelung, aus PTFE oder in PTFE ummantelter Ausführung lieferbar.

error: Alarm: Inhalte sind geschützt!

Wussten Sie schon?

Sealware hat eine Lagerliste / Shop mit über 150.000 Produkten. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot!