Radial-Wellendichtringe – Sonderbauformen aus Elastomer/Gewebe

Radial-Wellendichtringe – Sonderbauformen aus Elastomer/Gewebe

Beschreibung

Radial-Wellendichtringe der Bauformen D5, D5S, D6 und D7 werden hauptsächlich in der Lagertechnik, für Wellendurchführungen an Walzwerken und Großgetrieben im Schwermaschinenbau, Getriebebau, Schiffsbau, der Hüttenindustrie, chemischen Industrie, Lebensmittelindustrie und der Papierindustrie eingesetzt.

Die Standardausführung besteht aus einem besonders kräftig ausgebildeten, durch Gewebe verstärkten Haftteil das fest mit der Dichtlippe aus ACRYLNITRIL-BUTADIEN-KAUTSCHUK (NBR) verbunden ist. Die radiale Anpressung an die Welle wird durch eine Wurmfeder unterstützt. Der Werkstoff ACRYLNITRIL-BUTADIEN-KAUTSCHUK (NBR) kann für Temperaturen von -30° C bis +100° C und bei Drücken bis max. 0,5 bar eingesetzt werden. Bei höheren Drücken bis max. 4 bar ist eine Abstützung der Dichtlippe, oder der Einsatz einer Sonderbauform erforderlich.

Für höhere Temperaturen ist der Werkstoff FLUORKAUTSCHUK (FPM) ohne Gewebearmierung lieferbar.

Für den Einbau in offene Dichtungskammern ohne Rückhalteplatte, sind Radial-Wellendichtringe auch in der Sonderbauform D8 (956) erhältlich.

D5 (952)
Radial-Wellendichtringe - Sonderbauformen aus Elastomer/Gewebe D5 (952)

D5S (953)
Radial-Wellendichtringe - Sonderbauformen aus Elastomer/Gewebe D5S (953)

Standardprofil:
Es wird eingesetzt wenn eine ausreichende Schmierung durch das abzudichtende Medium gewährleistet ist.
Ausführung wie Standardprofil D5 jedoch mit
einer zusätzlichen Staublippe.
D6 (954)
Radial-Wellendichtringe - Sonderbauformen aus Elastomer/Gewebe D6 (954)

D7 (955)
Radial-Wellendichtringe - Sonderbauformen aus Elastomer/Gewebe D7 (955)

Das Profil D6 wird meistens eingesetzt wenn eine zusätzliche Schmierung von außen erforderlich ist. Es werden dann meistens zwei Ringe mit dem Rücken gegeneinander eingebaut. Diese Kombination dichtet gegen Lagerschmiermittel und verhindert das Eindringen von Staub und Spritzwasser. Über eine im Dichtungsgehäuse umlaufende Nut und die Radial-Nuten im Dichtkörper wird das Schmiermittel zwischen die beiden Dichtringe gegeben.
Das Profil D7 ist mit dem Profil D6 vergleichbar. Eine umlaufende Schmiernut ist jedoch am Außendurchmesser des Wellendichtringes eingearbeitet. Dadurch entfällt das Einstechen einer Schmiernut in den Metallkörper. Auch die Bauform D7 wird paarweise mit dem Rücken gegeneinander eingebaut.

 

Zur leichteren Montage ist auch eine geteilte Ausführung (-G) lieferbar.
D5-G (952)
Radial-Wellendichtringe - Sonderbauformen aus Elastomer/Gewebe D5-G (952)

 

D6-G (954)
Radial-Wellendichtringe - Sonderbauformen aus Elastomer/Gewebe D6-G (954)

 

D7-G (955)
Radial-Wellendichtringe - Sonderbauformen aus Elastomer/Gewebe D7-G (955)

 

Zur Zeit sind über 1.360 verschiedene Radial-Wellendichtringe aus Elastomer/Gewebe bei uns gelistet.

Bestellbeispiel:

D7 (955)127,00 x 158,80 x 12,70 NBR/GEWEBE10032171
D5-G (952)40,00 x 52,00 x 8,00 NBR/GEWEBE – geteilte Ausführung10098643

Fehler und Irrtümer in der Beschreibung vorbehalten.

© 2019 SEALWARE® International Dichtungstechnik GmbH

Eine komplette und aktualisierte Übersicht aller lieferbaren Abmessungen finden Sie unter dem Menüpunkt Lagerliste

error: Alarm: Inhalte sind geschützt!

Wussten Sie schon?

Sealware hat eine Lagerliste / Shop mit über 150.000 Produkten. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot!